Get Adobe Flash player

Um-Frage

Heizkostentransparent hilft sparen!


time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

Fraunhofer-Studie 2016> Atemwegserkrankungen
Fraunhofer-Studie 2016> Atemwegserkrankungen

Eine neue Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) ergab, dass 84 Millionen Europäer in zu feuchten oder schimmeligen Wohnungen und Häusern leben, die Atemwegserkrankungen wie Asthma und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) verursachen. Die Velux Gruppe fordert daher einen politischen Fokus auf gesünderes Wohnen.

Gerd Warda
Gerd Warda

Januar 2016 schrieb ich hier von Herausforderungen – zum Beispiel bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. 2017 schreibe ich hier: Ja, es ist zu schaffen. Vonovia liefert! In Wort, Bild und Video lesen und sehen Sie wie es geht. Das modulare, serielle Bauen klappt. Vonovia hat in Bochum das erste Beispiel geliefert. Auf einer freien Fläche in einer bestehenden Siedlung, entstanden zwei bis vier Zimmer-Wohnungen, senioren- und familiengerecht. Bezahlbar, da kostengünstig und kreativ gebaut worden ist. Sehen Sie selbst ab Seite 15.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Millionen für die LEG von der Europäische Investitionsbank
Millionen für die LEG von der Europäische Investitionsbank

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die LEG Immobilien haben einen Kreditvertrag über 100 Millionen Euro abgeschlossen. Der Kredit der EU-Bank, der über Garantien aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ermöglicht wird, soll zur anteiligen Finanzierung von energieeffizienten Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungsbestand der Immobiliengesellschaft verwendet werden. EFSI ist eine tragende Säule des Investitionsplans für Europa (IPE), in dem EIB und Europäische Kommission strategische Partner sind, und in dessen Rahmen die Finanzierungen der EU-Bank die Wettbewerbsfähigkeit

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen

- Anzeige -

sicher und eisfrei nach hause

- Anzeige -

Nie wieder bohren
Heizkostenabrechnung schafft Verbrauchstransparenz
Heizkostenabrechnung schafft Verbrauchstransparenz

Knapp die Hälfte aller 40 Millionen Haushalte in Deutschland erhält einmal im Jahr eine verbrauchsgerechte Heizkostenabrechnung. Der Grund: Viele Deutsche leben in Mehrfamilienhäusern. Dort soll laut Gesetz jeder Haushalt seinen eigenen Verbrauch genau kennen und auch nur für diesen bezahlen.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Heiztechnische Anlagen richtig betreiben
Heiztechnische Anlagen richtig betreiben

Die Richtlinienreihe VDI 3810 gibt für die unterschiedlichen gebäudetechnischen Anlagen Empfehlungen für den sicheren, bestimmungsgemäßen, bedarfsgerechten, nachhaltigen Betrieb von Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung. Das neu erschienene Blatt 3 befasst sich mit dem bestimmungsgemäße Betreiben und Instandhalten von heiztechnischen Anlagen.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Wärme, Strom und Kälte für den Berliner Mercedes Platz
Wärme, Strom und Kälte für den Berliner Mercedes Platz

Vor den Toren der Mercedes-Benz Arena in Berlin-Friedrichshain entsteht derzeit der Mercedes Platz auf zwei Hektar mit neuen Freizeit- und Kulturangeboten sowie Gastronomie, Hotels und Büros. Gasag Contracting versorgt die Mercedes-Benz Arena bereits seit 2013 mit Wärme und Strom. Auch bei den vier neuen Gebäuden des Platzes vertraut die Betreiberin Anschutz Entertainment Group (AEG) auf die Kompetenz der Gasag Contracting, die das Energiekonzept für die Medien Wärme, Strom und Kälte entwickelt hat und sich nun um dessen Umsetzung sowie den verlässlichen Betrieb kümmert.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Deutschlandweite Umfrage zum Heiz- und Lüftungsverhalten
Deutschlandweite Umfrage zum Heiz- und Lüftungsverhalten

Durch unkontrolliertes Lüften in der Wohnung verschwenden viele Verbraucher Heizenergie, oft ohne es zu wissen. Zu diesem Ergebnis kommt eine deutschlandweite repräsentative Umfrage zum individuellen Heiz- und Lüftungsverhalten unter 2.000 Bewohnern von Mehrfamilienhäusern. Die Studie entstand im Auftrag des Energiemanagers Techem.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
AVW Gruppe
AVW Gruppe

Kompetent, unabhängig, partnerschaftlich

Die Wohnungswirtschaft stellt hohe Ansprüche an Zuverlässigkeit und Branchenkenntnis. Den komplexen Fragestellungen begegnen wir mit Ehrgeiz, hoher Effizienz und jahrzehntelanger Erfahrung.
Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.avw-gruppe.de
Das Wichtigste immer im Blick unter
http://avw-gruppe.de/newsletter/

 

14. September 2016 Artikel weiterlesen
Vonovia - Modulares Bauen verkürzt Bauzeit
Vonovia - Modulares Bauen verkürzt Bauzeit

Vonovia schafft in Bochum neuen bezahlbaren Wohnraum. Das Unternehmen hat im Stadtteil Bochum Hofstede das erste seriell gebaute Wohnhaus in modularer Bauweise errichtet. In einer Bauzeit von nur drei Monaten entstanden in der Insterburger Straße vierzehn neue schlüsselfertige Wohnungen.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Bauleistung und Haftpflicht
Bauleistung und Haftpflicht

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und wo gebaut wird, da können Schäden entstehen. Gut, wenn Sie dagegen versichert sind. Aber wogegen eigentlich genau? Bei umfangreichen Bauvorhaben mit mehreren beteiligten Unternehmen ist es schwer, den Überblick zu behalten. Julia Bestmann aus dem Fachbereich HUK / Financial Lines bei der AVW stellt die Lösung vor: Die AVW-Projektversicherung. Ein Service für Sie, der Ihr gesamtes Bauprojekt absichert – lückenlos.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
degewo berlin - neue Wohnungen
degewo berlin - neue Wohnungen

Bezahlbares Wohnen ist auch in begehrten Lagen möglich: degewo ergänzt ihren Bestand und errichtet auf eigenem Grundstück 72 neue Mietwohnungen und 95 Tiefgaragenstellplätze. Diese sind für Singles, Senioren, junge Paare und Familien gleichermaßen attraktiv und bezahlbar. Bevor es losgeht, wird das Grundstück beräumt. Ein altes und lange Jahre ungenutztes Waschhaus sowie Garagen und Stellplätze müssen weichen.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Es grüßt der Eisbär - Wiro macht Kunst am Bau
Es grüßt der Eisbär - Wiro macht Kunst am Bau

Spitzbergen, die Heimat der Eisbären, gibt es nun auch in Rostock - und macht aus dem WIRO Hochhaus in der Südstadt ein Kunstwerk mit tierischem Charme. 400 Quadratmeter Spitzbergen in Rostock. Auf einer Gletscherzunge ruht, stolz und majestätisch, der König der Arktis - die mächtigen Pranken im Packeis. Künstlerin Ina Wilken träumte schon lange davon, die prägnante Fassade in der Südstadt zu gestalten. »Immer wenn ich durch den Südring fuhr, fiel mir das Hochhaus ins Auge. Ich dachte: Ein Wandbild an so einer Fassade wäre der Hammer.« Weil sie Tiere und den Rostocker Zoo mag, hatte sie schnell die Idee fürs Eisbären-Motiv.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Berliner Gewobag: Graffiti-Kunst im Mühlenviertel
Berliner Gewobag: Graffiti-Kunst im Mühlenviertel

Das Mühlenviertel zwischen Greifswalder Straße und Kniprodestraße gehört zu grünen, weniger urbanen Teilen des belebten Prenzlauer Bergs. Im Vergleich zu den angrenzenden Kiezen entlang der Winsstraße oder am Kollwitzplatz handelt es sich hierbei um ein eher wenig aufgeregtes Quartier, das nun durch das Projekt „Die Mühle“ mehr Aufmerksamkeit erfährt. Durch zahlreiche Aktionen, sogenannte Mikroprojekte, sollen Jugendliche dabei aktiviert, unterstützt und auf einen erfolgreichen Einstieg in Ausbildung und Arbeit vorbereitet werden.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Winterdienst, Schnee- und Eisglätte
Winterdienst, Schnee- und Eisglätte

Wenn der Winter Einzug hält, machen Schnee- und Eisglätte die Straßen, aber auch die Gehwege und Zuwege zu Wohnhäusern und Garagen unsicher. Verantwortlich für die Sicherheit auf Wegen ist bei Schnee und Eis zwar der Hauseigentümer. Laut Mietvertrag für den Winterdienst zuständig ist in der Regel jedoch der Mieter.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Mit „Zukunft Stadtgrün“ gegen Klimaextreme
Mit „Zukunft Stadtgrün“ gegen Klimaextreme

Immer häufiger zeigen sich auch in Deutschland die Folgen des Klimawandels. Mit Starkregen und langen Hitzeperioden war 2016 ein Jahr der Wetterextreme. Die Kommunen können aber mit mehr Grünanlagen wirksam gegensteuern. Dabei unterstützt sie jetzt das neue Programm „Zukunft Stadtgrün“, das vom Bund und den Ländern getragen wird.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Elektronischer Rechtsverkehr. Neuen Regelungen
Elektronischer Rechtsverkehr. Neuen Regelungen

Für die Unternehmen in der Wohnungswirtschaft, die einen öffentlich-rechtlichen Hintergrund haben und Wohnungen verwalten gibt es einige wichtige Neuregelung im elektronischen Rechtsverkehr. Expertin Susanne Wolf berichtet.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Jahrestagung am 20. und 21. Februar in Nürnberg
Jahrestagung am 20. und 21. Februar in Nürnberg

Erbbauberechtigte haben nahezu dieselben Rechte wie Grundstückseigentümer – und fahren dabei finanziell oft günstiger. Trotzdem reagieren viele Menschen skeptisch, wenn sie mit dem Erbbaurecht konfrontiert werden. Warum ist das so? Der Deutsche Erbbaurechtsverband hat die drei größten Irrtümer zum Thema zusammengestellt und erklärt, was es damit auf sich hat.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Bertelsmann Stiftung: Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen
Bertelsmann Stiftung: Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen

Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen – Studie der Jacobs University, agWohnen und Bertelsmann Stiftung

Als Anbieter von über 63.000 Wohnungen in Bremen und Bremerhaven ist der unternehmerische Erfolg der zwölf Mitgliedsunternehmen der agWohnen Bremen Bremerhaven stark mit der Qualität des sozialen Miteinanders in den Nachbarschaften und Quartieren verbunden. Die aktuelle Studie zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bremen bestätigt einige zentrale Erkenntnisse der 2014 vorgelegten Bertelsmann Bundesländer-Studie zum sozialen Zusammenhalt und gibt vor allem den Bremer Mitgliedsunternehmen der agWohnen wichtige Anhaltspunkte für die Ausrichtung ihrer Engagements in den Quartieren und ihrer sozialen Leistungen.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
800 Millionen Euro für Bildungseinrichtungen
800 Millionen Euro für Bildungseinrichtungen

Investitionspakt Soziale Integration im Quartier - 800 Millionen Euro für Bildungseinrichtungen und Quartiertreffs bis 2020

Das Bundesbauministerium fördert in den Jahren 2017 bis 2020 mit jährlich 200 Millionen Euro den neuen Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“. Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat jetzt die entsprechende Verwaltungsvereinbarung mit den Ländern unterzeichnet und damit den Startschuss für die Förderung gegeben: Das Geld wird in den Bau oder die Sanierung von Einrichtungen des sozialen Zusammenhalts und der Integration investiert.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
GWG München verabschiedet
GWG München verabschiedet

Zum Ende des Jahres 2016 gingen Dietmar Bock und Hans-Otto Kraus, Geschäftsführer der GWG München, in den Ruhestand. Sie leiteten das Unternehmen seit 2003 bzw. 2005. Im Dezember wurden sie während einer offiziellen Veranstaltung in Anwesenheit des Aufsichtsrats und der Belegschaft verabschiedet.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Wechsel bei der Gewobag MB
Wechsel bei der Gewobag MB

Wolfram Tarras (55) leitet seit 1. Januar 2017 als Geschäftsführer die Gewobag MB Mieterberatungsgesellschaft gemeinsam mit Jens Goldmund. Er folgt in dieser Position auf Kerstin Kirsch, die als Geschäftsführerin zur Potsdamer Gewoba wechselt.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
PROJECT Real Estate AG
PROJECT Real Estate AG

Mit der Berufung von Karen Rieck und Dr. Matthias Schindler hat sich der Vorstand der Dachgesellschaft von PROJECT Immobilien Anfang November erweitert. Der nun fünfköpfige Vorstand der Unternehmensgruppe mit Sitz in Nürnberg wird vor allem die Stärkung bestehender Standorte und die überregionale Expansion des Unternehmens vorantreiben.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen
WOWIheute AG100
WOWIheute AG100

Hier können Sie alle Artikel der Januar-Ausgabe 2017 der Wohnungswirtschaft heute in einem PDF speichern und lesen.

Die WOWIheute-AG100.pdf ist etwa 4,15 MB groß. Ihr Browser könnte eine Weile brauchen um sie herunterzuladen, deshalb bitte wir Sie um etwas Geduld.

09. Januar 2017 Artikel weiterlesen