Get Adobe Flash player

Deutschland ist bei der Breitbandversorgung nur Mittelklasse – Schneller Internetzugang zentrales Thema der Wohnungswirtschaft

bei der Breitbandversorgung nur Mittelklasse bei der Breitbandversorgung nur Mittelklasse

Untersuchungen belegen: Der Internetzugang funktioniert in einigen Regionen Deutschlands nur in Zeitlupe. Abseits der Ballungsräume, die vom Turbo-Breitbandprofitieren, sind schnelle Anschlüsse ins World Wide Web oft Mangelware. Hier klafft die Breitbandlücke. Experten sprechen gar von medialer Steinzeit.

Vertreter der Wohnungswirtschaft kennen die Klagen der Mieter: Webseiten bauen sich quälend langsam auf, Social Media- Dienste sind nicht verfügbar, der Download großer Emails funktioniert - wenn überhaupt - nur schleppend. An den Versand von Fotos oder Videoclips ist nicht zu denken. Die Folge: Die Attraktivität von Immobilien nimmt rapide ab, wenn sie nicht über die notwendige Infrastrukturausstattung BREITBAND verfügen. Mietobjekte in Regionen abseits der DSL-Versorgung werden zu Ladenhütern, wenn der Netzbetreiber vor Ort nur 2 Mbit/s oder weniger anbietet. Angesichts der zunehmenden Vernetzung in Privatleben und Beruf sowie neuer Medien- und TV-Trends (siehe dazu den Beitrag auf Seite 46 in dieser Ausgabe) sollte ein schneller Breitbandanschluss indes eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Loggen Sie sich ein um zu kommentieren