Get Adobe Flash player
Statt Kohle nun Erdwärme
Statt Kohle nun Erdwärme

Auf Auguste Victoria wird schon lange keine Kohle mehr aus der Erde geholt. Stattdessen wird auf dem stillgelegten Bergwerksgelände nun mit einer innovativen Wärmepumpenanlage kombiniert tiefen- und oberflächennahe Geothermie kostenlose Erdwärme für die Beheizung und die Warmwasserversorgung von sechs Mehrfamilienhäusern „gefördert“, die 2010 auf dem Gelände der stillgelegten Zeche entstanden sind.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Gerd Warda
Gerd Warda

Im Neubau und in der Bestandsmodernisierung ist Fachwissen und ein gespitzter Bleistift gefragt. Wer jetzt also ins Eigenheim oder in Mietwohnungen investiert muss an bezahlbare Wärme auch in 20 Jahren denken. Öl, Gas, Holz: Feuer unterm Kessel und es wird schon warm – also wie bisher – das ist vorbei. Wir müssen neu denken. Die „Wärme“ aus Wasser, Luft und der Erde gepaart mit der Sonne und vielerorts auch das Kühlen im Sommer, das ist die Zukunft.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Energiewende im Heizungskeller
Energiewende im Heizungskeller

Über Marktentwicklungen, technische Trends und die politische Achterbahnfahrt, die seine Branche bewegen sprach Karl-Heinz Stawiarski, dem Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) e. V. mit Wohnungswirtschaft heute. Von der EnEV 2016 und dem ab 2015 verbindlichen Energielabel für Heizkessel erhofft sich Karl-Heinz Stawiarski wichtige Impulse für die „Energiewende im Heizungskeller“, die alles entscheidende Frage sei jedoch, ob es gelinge, den Sanierungsstau zu lösen.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen

- Anzeige -

sicher und eisfrei nach hause

- Anzeige -

Nie wieder bohren
Sole/Wasser-Wärmepumpen
Sole/Wasser-Wärmepumpen

In Schleswig Holsteins Landeshauptstadt Kiel, direkt am Ufer der Kieler Förde, am Eingang zum Nord-Ostseekanal, ist auf einem früheren Gelände der Bundeswehr ein maritimes Wohnviertel mit Wasserblick, außerordentlicher Lebensqualität und ökologischer Wärmeversorgung entstanden. Großzügige, barrierearme Grundrisse und die anspruchsvolle Architektur bieten viel individuellen Raum. Zukunftsweisend ist die Energieversorgung: Erdwärme in Kombination mit Solarthermie.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Luft/Wasser-Wärmepumpen
Luft/Wasser-Wärmepumpen

Ein Großteil der Verbrauchsenergie wird in Deutschland für die Gebäudeheizung eingesetzt. Im Neubau geht der Trend dank hoher Akzeptanz bei Mietern und Vermietern immer mehr in Richtung regenerativer Energien. Hocheffiziente Systeme, die von den spezifischen Bedingungen von Neubauten wie einer guten Wärmedämmung und niedrigen Vorlauftemperaturen profitieren, sind Luft-/ Wasser-Wärmepumpen.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Energetische Sanierung im Bestand
Energetische Sanierung im Bestand

Wer heutzutage Wohnungen vermietet, hat bei hohen Heizkosten schlechte Karten. Vor allem Besitzer von Altbauten kennen das Problem. Die GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen hat schon vor Jahren damit begonnen, ihre Wohnsiedlungen aus den 1950er- und 1960er-Jahren sukzessive energetisch zu sanieren. In der Siedlung der Dammstraße in Essen-Freisenbruch ist das so gut gelungen, dass die GEWOBAU beim RWE Innovationspreis Wärmepumpe 2009/10 zu den Gewinnern zählte.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne
Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne

Durch eine innovative Wärmepumpen-Kaskadenanlage, Erdwärmesonden in 100 Metern Tiefe und thermisch aktivierter Decken beheizt und kühlt das traditionsreiche Buchholzer Heizungsunternehmen MHG 102 Wohnungseinheiten des neuen Kubox-Quartiers auf dem historischen Ruinenberg in Potsdam. Durch die weitestgehend alleinige Nutzung regenerativer Energien bietet sich das Wohnungsobjekt optimal als langfristige Wertanlage an. Die niedrigen Betriebskosten reduzieren die Heizkosten auf ein Minimum.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Mehrfamilien-Altbauten
Mehrfamilien-Altbauten

Drei Mehrfamilienhäuser nahe dem Schweriner Stadtzentrum wurden im Rahmen einer energetischen Gebäudesanierung auf das Niveau eines KfW-Effizienzhauses 70 gebracht. Um diesen Energiestandard zu erreichen, wurden die Häuser unter anderem mit neuen Fenstern, einer hochwirksamen Gebäudedämmung und modernen, energiesparenden Luft/Wasser-Wärmepumpen ausgestattet.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Gas-Wärmepumpe
Gas-Wärmepumpe

Steigende Energiekosten, erhöhte Anforderungen an die Energieeffizienz und das wachsende Umweltbewusstsein haben zu einer stetig steigenden Nachfrage nach Wärmeerzeugern zur Nutzung erneuerbarer Energien geführt. Heiztechnikhersteller und Energieversorger stehen heute vor der Herausforderung, technische Alternativen zur konventionellen Wärmeerzeugung anzubieten, die den Energieverbrauch und die CO2-Emission deutlich reduzieren – und dies bei vertretbaren Investitionskosten.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wasser/Wasser- Wärmepumpen statt Nachtspeicheröfen
Wasser/Wasser- Wärmepumpen statt Nachtspeicheröfen

Energetische Sanierung im Bestand hat ein enormes Zukunftspotenzial. Die Zeichen der Zeit erkannt hat auch die Siedlungsgenossenschaft Augsburg-Firnhaberau: Sie modernisierte eine Mehrfamilienhaus- Anlage mit 21 Wohneinheiten aus dem Jahre 1970 umfassend nach EnEV 2009. Dabei setzten die Planer auf eine Wasser/Wasser-Wärmepumpen-Anlage von Stiebel Eltron, die die dezentralen Nachtspeicheröfen ersetzt.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpen in alten Mietshäusern
Wärmepumpen in alten Mietshäusern

Die energetische Sanierung alter Geschosswohnungsbauten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Es gibt dafür keine „Lösungen von der Stange“. Aber: Mit einem ganzheitlichen Ansatz kann nach einer solchen Sanierung durchaus eine Luft/Wasser-Wärmepumpe völlig ausreichend sein, um normgerecht die Wärmeversorgung des Objektes sicherzustellen – zeigt das Praxisbeispiel aus Köln.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Mehrgenerationen-Siedlung
Mehrgenerationen-Siedlung

In der Großfamilie waren sich die Menschen früher sehr nah – manchem war das zu eng. Heute wohnen immer mehr junge wie auch ältere Menschen allein; die Zahl der Single-Haushalte nimmt rapide zu. Die von Hans Fritz konzipierte Mehrgenerationensiedlung in Bad Endorf bietet einen Mittelweg an: Jeder Bewohner hat seinen Rückzugsraum mit Terrasse. Auf dem zentral gelegenen Kinderspielplatz im Hof oder in gemeinschaftlich genutzten Räumen treffen sich die Bewohner, sind für einander da.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Hochhaus umgestellt
Hochhaus umgestellt

Sie hätten es einfach abreißen können: Elf Stockwerke, mehr als 40 Jahre alt, die 33 Meter hohe Fassade des Hochhaus-Plattenbaus war trotz einer ersten Sanierung im Jahre 1992 in die Jahre gekommen. Dazu ein Energieverbrauch, der heutigen Ansprüchen nicht mehr entsprach. Das Hochhaus Erich- Weinert-Straße in Ludwigsfelde bei Berlin war kein optisches Highlight.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Umweltwärme mit Wasser
Umweltwärme mit Wasser

Städte ändern laufend ihr Gesicht – meist jedoch geschieht dies eher bedächtig und über lange Zeiträume hinweg. Ausnahmen sind städtebauliche Solitäre, buchstäblich aus dem Boden gestampfte Viertel, Schaustücke einer ausgefallenen, einzigartigen Architektur, die nicht selten danach drängen, zum neuen Wahrzeichen ihrer Stadt zu werden. Auch durch die Überbauung ehemaliger Industrieund Gewerbebrachen entstehen oftmals in kürzester Zeit ganze Stadtviertel mit einer unverwechselbaren Atmosphäre und modernstem Flair.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Erdwärmepumpen, Solarkollektoren
Erdwärmepumpen, Solarkollektoren

Im Gründerzeit-Ensemble Historie mit regenerativer Energietechnik vereint. In den neuen Bundesländern findet sich eine Vielzahl an Innenstädten mit historisch wertvoller, erhaltenswerter Bausubstanz. Dass sich diese Objekte zu hoch attraktiven Wohnstandorten auf dem aktuellsten Stand der Technik entwickeln lassen, zeigt ein Beispiel aus Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Dort wurde eine Gebäudezeile aus der Zeit der Jahrhundertwende einschließlich weitgehend regenerativer Energieversorgung kernsaniert.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpentechnik und Neubau
Wärmepumpentechnik und Neubau

Im mecklenburgischen Ludwigslust herrscht wie in anderen Gegenden auch mittlerweile ein erheblicher Wohnungsüberschuss. Durch die wirtschaftliche Lage ziehen Bewohner in der Hoffnung auf Verbesserung der persönlichen Situation in Großstädte und Ballungsräume. Was bewegt eine Wohnungsbaugesellschaft in Ludwigslust, bei dieser Entwicklung neue Häuser zu bauen?

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
größte Eisheizung der Welt
größte Eisheizung der Welt

In den Jahren 2012 bis 2014 plant die Eisenbahnbauverein Harburg eG (EBV) insgesamt 483 Wohnungen im Bereich Wilstorf auf eine neuartige und für die Mieter sehr kostengünstige Zentralheizung umzustellen. Vorgesehen ist das Heizen mit Eis! Genauer gesagt, eine Kombination aus Gaskesseln, Solaranlagen, Wärmepumpen und einem Eisspeicher. Eis als Energiequelle der Zukunft hört sich zunächst paradox an.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wohnquartier im Passivhaus-Standard
Wohnquartier im Passivhaus-Standard

Gleich ein komplettes Wohnquartier in Passivhausbauweise mit innovativer Wärmepumpen- und Lüftungstechnik auszustatten, ist schon etwas Besonderes. Denn bei der Entscheidung für den Bau oder Kauf eines Hauses achten künftige Eigentümer – neben hohem Wohnkomfort – immer mehr auf geringe Energiekosten. Umweltfreundliche Konzepte werden favorisiert, aus ökologischen, aber auch wirtschaftlichen Gründen.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Sole/Wasser-Wärmepumpen
Sole/Wasser-Wärmepumpen

Energieeffiziente Wohnquartiere mit dem Flair des Einzigartigen sind bei einem beeindruckenden Projekt in Aachen entstanden: Im Stadtteil Laurensberg präsentiert sich mit den Raphaelhöfen Soers ein Gebäudeensemble mit 8.520 Quadratmeter Wohnfläche hinter denkmalgeschützten und neuen Fassaden - eine spannende Kombination aus Alt und Neu. Zum Einsatz bei der Haustechnik kommt eine energiesparende Wärmepumpen-Anlage von Stiebel Eltron.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpe, Fußbodenspeicher
Wärmepumpe, Fußbodenspeicher

Die Marien-Kindertagesstätte Erika-Altenberge in Haren ist ihrer Zeit voraus. Sie ist Teil des intelligenten Stromnetzes, das in Haren schon Realität ist. Mit intelligenter Technik von RWE beteiligt sich das Gebäude an der Stabilität im Stromnetz der Stadt. Die Kita ist so konzipiert, dass sie ihre eigene Energie produziert, speichert und bei Bedarf in das Strom-Verteilnetz abgibt. Anfang Dezember 2013 wurde die Kita offiziell eröffnet.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Sanierung im Denkmal
Sanierung im Denkmal

In einem 1901 erbauten ehemaligen evangelischen Gemeindehaus in Pankow ist heute die integrative Montessori Grundschule untergebracht. Da der Klinkerbau hohe Denkmalschutzauflagen hat, wurde die Sanierung des Gebäudes lange aufgeschoben. Durch die Unterstützung von der KARUNA e.V. und dem Bundesarbeitskreis Altbausanierung e.V. (BAKA) wurde die denkmalgerechte energetische Sanierung der Schule aber letztendlich doch möglich.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
bivalenter Heizungsbetrieb
bivalenter Heizungsbetrieb

Eine Luft-Split-Wärmepumpe in bivalentem Betrieb mit einem Gasbrennwertgerät zur Abdeckung der Spitzen, sorgt im DRK Seniorenheim Glücksbrunn in Schweina mit seinen 30 Plätzen für Behaglichkeit. Die Anlage liefert Wärme für eine Fußbodenheizung mit einer beheizten Fläche von insgesamt 1.600 m2 und erwärmt das Trinkwasser. Als Besonderheit ist die Anlage mit einer Heißgasentwärmung ausgestattet.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
mit Wärmepumpe und Spiralkollektoren
mit Wärmepumpe und Spiralkollektoren

Die Kinderkrippe im niedersächsischen Lachendorf ist den Klimaveränderungen geschuldet schon ganzheitlich geplant. Neben individuellem Mobiliar und sanitären Einrichtungen, abgestimmt auf die Kleinen, ist dort eine Wärmepumpenanlage installiert worden, die gerade jetzt an den heißen Tagen des Sommers durch die Kühlfunktion für ein angenehmes Raumklima sorgt.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpe entzieht Abwasser
Wärmepumpe entzieht Abwasser

Viele Hürden seien zu überwinden gewesen, um die Anlage realisieren zu können, sagte Bezirksbürgermeister Franz Schulz bei der Inbetriebnahme der Abwasser-Wärmepumpe am Kurt-Ritter-Sportplatz in Berlin-Friedrichshain. Doch der Hürdenlauf hat sich gelohnt, versorgt die Wärmepumpe doch mittlerweile gleich zwei Gebäude mit emissionsarmer Energie, die andernfalls ungenutzt abgeflossen wäre.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Wasser-Wasser-Wärmepumpe

Entwicklung, Produktion, Einbau und Wartung: „Wärmepumpen sind unsere Leidenschaft“, sagt Karl-Heinz Wiegersma, Geschäftsführer der HAUTEC-Gruppe mit Hauptsitz im niederrheinischen Bedburg-Hau. Und weil dieses Motto nicht bloß ein Slogan ist, blickt das Unternehmen HAUTEC aktuell erneut auf ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt mit besonderer Herausforderung zurück: die Inbetriebnahme der Wasser-Wasser-Wärmepumpe in der Kirche St. Evermarus in Rheinberg- Borth am Niederrhein.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Was hat ein IKEA Einrichtungshaus mit 140 Reihenhäusern gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch das ändert sich, wenn man den Energiebedarf betrachtet: Um die 2011 in Berlin-Lichtenberg eröffnete IKEA Filiale zu beheizen, wird die gleiche Leistung benötigt wie für 140 Niedrigenergie- Haushalte. Um den Verbrauch von Primärenergie so niedrig wie möglich zu halten, setzt IKEA mit seiner 46. Filiale in Deutschland erstmals auf die Nutzung von Abwasserwärme, die zum Beheizen und Kühlen des Gebäudes eingesetzt wird.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Sole/Wasser-Wärmepumpe
Sole/Wasser-Wärmepumpe

Dass ein Motorsportunternehmen wie Black Falcon höchste Ansprüche an die Technik seiner Rennfahrzeuge hat, das ist klar. High Performance erwartete Black Falcon-Chef Alexander Böhm beim Bau des neuen Firmensitzes sowohl hinsichtlich der Architektur wie auch in Sachen Haustechnik. Beides ist gelungen: Das Gebäude beeindruckt und ist durch die Nutzung regenerativer Energien (Wärmepumpe, Photovoltaik) energieautark - das macht Black Falcon CO2-neutral. Motorsport plus Umweltschutz ist also möglich!

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Solar-Eisspeicher
Solar-Eisspeicher

Bei der Suche nach einem repräsentativen und gleichzeitig funktionalen Firmensitz stießen die Verantwortlichen des Planungsunternehmens PBS & Partner im Jahr 2010 auf eine außergewöhnliche Immobilie: Die historische Pumpstation in Haan bei Düsseldorf fand sofort das Interesse von Geschäftsführer Ralf Mnich. Doch für eine umfassende Sanierung des weitgehend maroden Gebäudes mussten Mitstreiter gefunden werden. Deshalb gründete PBS & Partner mit drei weiteren Unternehmen die Gesellschaft BMFS GmbH & Co. KG.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
20-20-20-Ziele der EU
20-20-20-Ziele der EU

Ab 2020 wird der Netto-Null-Energie-Ansatz für alle Neubauten in der EU Pflicht sein. Dieser Netto- Null-Energiestandard ist nur durch Kombination einer optimierten Gebäudehülle mit einer hocheffizienten Wärmeerzeugung und Gebäudeklimatisierung sowie der Integration regenerativer Energiequellen zu erreichen.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
einem der „ältesten Niedrigenergiehäuser“
einem der „ältesten Niedrigenergiehäuser“

Ganz im Herzen einer der beliebtesten Flusslandschaften Europas, in Reil direkt am malerischen Moselufer, entstand eines der interessantesten Niedrigenergiehaus-Projekte der letzten Jahre. So wurde im Jahr 2010 von der Familie Melsheimer ein Anwesen im Fachwerkstil mit drei Gebäudeteilen – dem „Stammhaus“, der „Villa“ und dem im 16. Jahrhundert erbauten „Müllehaus“, erworben und aufwendig zum 4-Sterne Hotel renoviert.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Heizen mit Bergwasser
Heizen mit Bergwasser

Das Bio-Hotel Stanglwirt ist wohl eines der besten und bekanntesten Hotels in Österreich und über die Grenzen hinaus. Vor allem der Ruf von Nachhaltigkeit und höchste Qualitätsansprüche prägen den Stanglwirt. Von biologischer Bausubstanz bis hin zu biologischen Lebensmittel wird der hohe Anspruch der Internationalen Gäste nicht nur erfüllt, sondern bei weitem übertroffen.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Einfamilienhaus Sanierung
Einfamilienhaus Sanierung

30 Jahre hatte die Ölheizung mit Weishaupt-Brenner zuverlässig ihren Dienst getan. Doch dann war Otto B. das Risiko eines Ausfalls zu groß – eine neue, moderne Heizung musste ins Haus. Aufgrund seiner guten Erfahrungen und der positiven Bilanz seines Sohnes mit einer Weishaupt-Wärmepumpe stand die Entscheidung schnell fest – eine Sole/Wasser-Wärmepumpe sollte es sein.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Kühlung
Kühlung

Ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes Referenzobjekt findet sich im Einfamilienhaus des Diplom- Geologen Stefan Pohl in Bendorf: Die Brötje-Wärmepumpe arbeitet mit Wasser als Trägermedium, wird mit einer Solaranlage zur Quellenregeneration ergänzt und kann die einströmende Frischluft bei Bedarf kühlen oder vorwärmen. Der Bauherr hat diese Lösung zusammen mit dem SHKFachmann Uwe Kampmann geplant und umgesetzt.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Smarte Wärmepumpen
Smarte Wärmepumpen

Das Wetter bestimmt größtenteils das Stromangebot der Erneuerbaren Energien. Tagsüber und im Sommer liefert zum Beispiel die Sonne viel Energie, wohingegen im Frühjahr und Herbst der Wind zuweilen sehr stark weht. Da passiert es häufig, dass Stromnachfrage und Angebot sich zeitlich nicht decken. Phasenweise kann dadurch mehr Strom zur Verfügung stehen als zum jeweiligen Zeitpunkt verbraucht würde.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Kombi spart 57% Energie
Kombi spart 57% Energie

Im Jahr 2007 musste der Elektronachtstromblockspeicher, der seit dem Bau des Hauses der Familie Raubinger im Jahr 1980 seinen Dienst tat, ersetzt werden. Familie Raubinger entschied sich für einen ROTEX A1 Öl-Brennwertkessel und erweiterte das System im Jahr 2010 durch eine ROTEX Luft/ Wasser-Wärmepumpe. Seitdem laufen diese beiden Heizsysteme im bivalent parallelen Betrieb und es konnte eine deutliche Senkung des Energieverbauchs um 57% erreicht werden.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Effizienz trifft klassische Moderne
Effizienz trifft klassische Moderne

Lisa Kraft ist eine anspruchsvolle Frau. „Ich will Effizienz, Komfort und Ästhetik unter einen Hut bekommen. Und zwar gleichberechtigt.“ Dass ihr hoher Anspruch tatsächlich funktioniert, beweist die selbständige Architektin tagtäglich mit den von ihr entworfenen Gebäuden. Deren Optik prägen klare Linien und harmonische Proportionen.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wohnhaus Baujahr 1994 nach Sanierung
Wohnhaus Baujahr 1994 nach Sanierung

Als vor zwei Jahren erstmals größere Sanierungsarbeiten an ihrem1994 erbauten Wohnhaus anstanden, entschloss sich Familie Zeidler aus Rösrath ganz bewusst für erneuerbare Energien – auch, um künftig vor steigenden Energiekosten gefeit zu bleiben. Seither sorgt eine Hocheffizienz-Luftwärmepumpe für Raumheizung, Brauchwassser- und Poolerwärmung.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpe kombiniert mit PV
Wärmepumpe kombiniert mit PV

Wer heute ein Gebäude plant, baut ein Haus für Jahrzehnte. Die in puncto Dämmung und Primärenergieverbrauch immer anspruchsvoller werdenden gesetzlichen Regelungen verdeutlichen den Zukunftstrend: Häuser, die Energie sparen, schonen nicht nur bei der Eigennutzung den Geldbeutel, sondern steigern auch den Wert der Immobilie nachhaltig – das macht sich bei einem Weiterverkauf bezahlt. Experten sind sich deshalb einig:

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Kühlschrank Wärmepumpe?
Kühlschrank Wärmepumpe?

Durch ihre besondere Funktionsweise gehört die Wärmepumpe zu den umweltschonendsten Methoden der Heizung und Warmwasserbereitung. Sie reduziert klimaschädliche CO2-Emissionen und den Energieverbrauch. Darüber hinaus benötigt sie kaum Wartung und erzeugt bei richtiger Planung und optimalem Betrieb bis zum Vierfachen der eingesetzten elektrischen Antriebsleistung an Wärmeenergie.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
„WP Monitor“ und „WP Monitor PLUS“
„WP Monitor“ und „WP Monitor PLUS“

Rund eine halbe Million Wärmepumpen verrichten ihren Dienst in deutschen Haushalten. Damit hat die Technologie ihren Exotenstatus längst verloren. Die Anlagen gelten heute als besonders effiziente und umweltfreundliche Lösung zur Heiz- und Trinkwassererwärmung. Wie effizient allerdings sind die Wärmepumpenanlagen unter realen Bedingungen in Neu- und Altbauten? Wie kann man die Installation, Regelung sowie Betrieb von Wärmepumpenanlagen noch weiter optimieren?

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Marek Miara
Marek Miara

Herr Miara, seit 2005 führen Sie einen umfangreichen Feldtest über den Einsatz von Wärmepumpen durch. Was ist das Ziel dieser Untersuchungen? Die Effizienz von Wärmepumpen wurde von uns in einer Feldstudie im Rahmen der Projekte „Wärmepumpen- Effizienz“ (2005 – 2010) und „WP im Gebäudebestand E.ON“ (2006 – 2009) bereits eingehend untersucht.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Gebäudemodernisierung:
Gebäudemodernisierung:

Für viele mehrgeschossige Wohnungsbauten aus der Zeit des Wiederaufbaus stehen in den nächsten Jahren umfassende Modernsierungen an. Wärmepumpen ermöglichen auch für diese Gebäude eine kostensparende und umweltschonende Beheizung, selbst wenn auf Fußbodenheizungen verzichtet werden muss. Wärmepumpenspezialist Dipl. Ing. Carsten Thomas schreibt, was zu beachten ist.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Siedlung Wertachau setzt um
Siedlung Wertachau setzt um

Die Geschichte der Energieversorgung wird in den Industriezentren geschrieben? Von wegen: Wer schon heute das Stromnetz der Zukunft kennen lernen will, muss ins ländliche Bayerisch-Schwaben reisen. In der Schwabmünchner Siedlung Wertachau, zwischen Augsburg und Alpen gelegen, baut der regionale Energieversorger Lechwerke (LEW) gerade eines der ersten intelligenten Stromnetze Deutschlands (Smart Grid) auf.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Neues Energielabel A++
Neues Energielabel A++

Die Verordnungen zur Energieeffizienzkennzeichnung von Heizgeräten und Warmwasserbereitern ist nun in Kraft. Im September 2015, nach Ablauf einer zweijährigen Übergangsfrist, wird das neue Energielabel für alle betroffenen Raum- und Kombiheizgeräte sowie Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher verpflichtend. Verbraucher kennen das Prinzip seit Jahren von Kühlschränken, Waschmaschinen oder Geschirrspülern:

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Herr Dr.-Ing. Norbert Kämmer
Herr Dr.-Ing. Norbert Kämmer

Der Streit um den richtigen Umgang mit Kältemitteln beschäftigt seit einiger Zeit mehrere Industriesektoren - neben der Heiz-/Kühlbranche u.a. auch die Automobilhersteller. Im Kern geht es um die Abwägung zwischen Effizienz, Klimaschutz (GWP-Werte, Effizienz) und Sicherheit. Wo die Reise bei den Kältemitteln hingeht und wie sich dies auf das Herzstück der Wärmepumpe - den Kompressor - auswirkt, erläutert Dr. Norbert Kämmer in einem Gespräch mit Tony Krönert vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen
WOWIheute Wärmepumpe AG1
WOWIheute Wärmepumpe AG1

Hier können Sie alle Artikel der Januar-Ausgabe der WOWIheute Wärmepumpe AG1 in einem PDF speichern und lesen.

Die WOWIheute-Waermepumpe-AG1.pdf ist etwa 16,8MB groß. Ihr Browser könnte eine Weile brauchen um sie herunter zu laden.

21. Januar 2014 Artikel weiterlesen